Handreflexzonen-Klangschale

Hier nun eine Übung zur Entspannung und eine Reise, durch die man sich gegenseitig zu zweit führen kann:

Dynamische Körperentspannung mit einer Klangschale

Setze oder lege dich bequem hin, so wie du dich am wohlsten fühlst.
Nimm einen tiefen Atemzug und mit dem Ausatmen entspanne dich.
Mit dem nächsten Atemzug krallst du deine Zehen zusammen und mit dem Ausatmen lässt du sie wieder los. (Klang) Mit dem nächsten Atemzug ziehst du deine Füsse Richtung Knie und mit dem Ausatmen lässt du sie wieder los.(Klang) Du spannst deine Oberschenkel an – und lässt sie mit deinem Atem wieder los. (Klang)
Du spannst deine Gesässmuskeln an - und lässt sie mit dem Ausatmen wieder los. (Klang)
Du spannst deinen Bauch an – und lässt ihn mit dem Ausatmen wieder los. (Klang)
Du spannst deinen Rücken an - und lässt ihn mit dem Ausatmen wieder los. (Klang)
Entspannung im Klangschalengarten Du ballst deine Hände zu Fäusten und lässt sie mit dem Ausatmen wieder los. (Klang)
Du spannst die Armmuskulatur an - und lässt sie mit dem Ausatmen wieder los. (Klang)
Du ziehst die Schultern nach oben – und lässt sie mit dem Ausatmen wieder los. (Klang)
Nun zerknauscht du dein Gesicht zu einer Grimasse – und lässt es mit dem Ausatmen wieder los. (Klang)
Du beisst die Zähne zusammen – und mit dem Ausatmen lässt du sie wieder los. (Klang)
Dein ganzer Körper liegt nun entspannt und losgelöst auf seiner Unterlage. Lasse mit mehreren Klangschalen für eine Weile ein Klangfeld entstehen, damit dein Partner die Entspannung geniessen kann.

Nun ist es wieder an der Zeit zurückzukehren ins Hier und Jetzt. Wenn du wieder da bist, räkelst und streckst du dich und öffnest wieder deine Augen.

Freude (drei Klangschalen)

Atme tief ein – und wieder aus.
Tief ein- und wieder aus.
Mit jedem Ausatmen entspannst du dich nun mehr und mehr.
Ganz ruhig und entspannt sitzt oder liegst du auf deiner Unterlage.
Aus der Ferne kommt nun ein Klang zu dir. (Klangschale 1 wird gespielt) Er kommt schwebend, wie auf einer Wolke. Vor deinem geistigen Auge nimmst du diese Wolke wahr. Sie ist leicht und weiss, wie ein grosser Wattebausch.
Langsam zieht sie vorüber, so wie auch deine Gedanken an dir vorüber ziehen.
Du schaust einfach zu, wie Wolken kommen und gehen; wie deine Gedanken kommen und gehen. (Schale 1 wird leiser, leise kommen weitere Schalen dazu- ein Klangteppich entsteht)

Uta Mempel, geführte Klangschalenreise

Jetzt entschliesst du dich, selbst auf die Reise zu gehen. Mit der nächsten Wolke schwebst du nun davon. Du fühlst dich wohlig und leicht. Du schwebst durch den blauen Himmel, leicht, frei und losgelöst.
Du gelangst zu einer Wiese. Ihr helles grünes Gras leuchtet dir im angenehm warmen Licht der Sonne entgegen. Sanft landest du und berührst mit deinen Füssen den Boden. Spürst die Erde unter deinen Füssen? Kannst du sie reichen?
Du atmest ihren Duft tief ein und mit ihm strömt die Kraft der Erde in dich hinein. Ein Lächeln breitet sich in dir aus.

Auf der Wiese steht ein alter Baum. Du suchst dir ein schattiges Plätzchen und geniesst das kleine Lächeln in dir. Da hörst du ein Lachen. Ein Kind springt in die Wiese. Es dreht sich und lacht dabei in die Sonne. Es breitet die kleinen Arme weit aus und scheint die ganze Herrlichkeit der Natur umarmen zu wollen. In seiner kindlichen Freude beugt es sich nun zu einem Blümchen. Es pflückt das Blümchen und riecht daran. Es macht ihm grossen Spass. Es läuft umher und sammelt einen kleinen Strauss, welches es in seiner kleinen Hand festhält. Du schaust einfach zu.(Längeres Spielen der Schalen)
Dann ein Ruf! Die Mutter ruft das Kind zu sich. Lachend und voller Freude über seinen kleinen Schatz hüpft es zur Mutter und zeigt ihr den bunten Strauss in seiner Hand. Die Mutter lacht – sie winkt dir zu und dann sind sie fort.

Du selbst bist wieder für dich. In deinem Herzen lacht noch das Kind, es hat dir ein kleines Stück seiner Lebendigkeit geschenkt. Und du fühlst noch in dir dein inneres Lächeln. (Längeres Spielen der Schalen)
Dann ist es aber Zeit, zurück zu kehren. Mit der nächsten Wolke schwebst du wieder zurück an den Ort, von wo aus du deine Reise gestartet hast. Das Lächeln begleitet dich und du fühlst dich kraftvoll und lebendig. (Schalen klingen aus)

Wieder bei dir angekommen, reckst du dich und streckst dich. Du spürst deinen Körper und bist wieder ganz wach.

Weitere Klangschalen-Reisen finden Sie auf den

Seiten von Uta Mempel im Internet

oder aber in dem Buch von Uta Mempel und David Lindner:

Klangschalen in der Sauna
(hier klicken)




Inhaber: Harri Czesla, Stffelburgstrasse 11, 72770 Gnningen,
Fax: 07072 9282942, Telefon: 07072 9282940, Ust-ID-Nr.: DE 204 482 205

AGB     Impressum      Datenschutz